Startseite
  Archiv
  Die Guten
  Die Bösen
  Tagebuch
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/prozaic

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
04.04.07

Phase 1: Man gönnt sich etwas Ablenkung, bevor es richtig losgeht.
Phase 2: Man könnte anfangen, surft aber lieber weiter.
Phase 3: Dreimalige Wiederholung von Phase 2, nur zeitlich versetzt.
Phase 4: Es wird langsam dunkel. Flucht in die Meta-Ebene (siehe hier). Verzweiflung.
Phase 5: Wiederholung von Phase 2. Schlechtes Gewissen, Selbsthass.
Phase 6: Es ist dunkel. Resignation und Beschäftigung mit anderen Dingen, die alle nicht so wichtig sind wie das, was man eigentlich tun sollte.
Phase 7: Angst vor dem nächsten Tag. Immer wieder die Frage, warum ich mich nicht ändern kann.


24.06.07

Zu spät aufgestanden, wie immer. Der Kreislauf mag nicht durchbrochen werden, er wurde zu lange trainiert. Die Rollos sind noch immer unten, um halb drei. Ich wäre glücklich, wenn immer Ferien wären. Wenn man einfach nichts machen müßte, außer zu sein. Ich höre wohl an die 3 Stunden Radio am Tag. Zwischendurch lernen, essen, raus gehen, zurück kommen. Ich werde es heute mal anders machen, man kann es immer anders machen.


23.06.07

Harald Martenstein hat ein Buch geschrieben, dessen Namen ich vergessen habe. Hilflos stolperte ich auf der Suche nach einem Rasierer durch die Reihen eines DM-Marktes. Männer werden hier diskriminiert und sind in der Minderheit. DM-Drogerie-Märkte sind die Zukunft.


22.06.07

Einsam durch die Stadt geirrt. In den Kaufhof gegangen und vorgestellt, in einer anderen als dieser, der häßlichsten Stadt Deutschlands zu sein. Auf die Rolltreppe gestellt und gehofft, dass sie in den Himmel führt.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung